Mammographie – Vorsorge leichter gemacht

Die Mammographie, also die Röntgenuntersuchung der weiblichen Brust, stellt neben der Ultraschalluntersuchung (= Sonographie) und Magnetresonanztomographie eine der drei Säulen in der Erkennung von Brustkrebs dar. Vor allem für die Früherkennung der Erkrankung ist die Mammographie von größter Bedeutung.

Haben Sie schon einen Termin?

» Hier klicken für Ihren Terminwunsch «

Geringe Strahlung für hohe Sicherheit

Die Mammographie durchleuchtet die Brust mit Röntgenstrahlen, um Veränderungen in der Gewebestruktur bildlich darstellen zu können.

Eventuell vorhandene Tumore im Stadium der Entstehung sind ab einer Größe von wenigen Millimetern zu erkennen.

Entscheidend in der Brustkrebsfrüherkennung ist ein individuelles Vorgehen, weswegen wir in der H15 risikoadaptiert und speziell auf den jeweiligen Brusttyp abgestimmte Untersuchungen anbieten.

Weltweit niedrigste Dosiswerte

Die bei uns eingesetzte MicroDose-Mammographieanlage arbeitet mit den weltweit niedrigsten Dosiswerten, so dass die „Bestrahlung“ der Brust auf weniger als die Hälfte der im Moment üblichen Dosiswerte gesenkt werden kann.

Die Anlage arbeitet volldigital, die Bilder stehen dem behandelnden Arzt sofort nach der Untersuchung zur Verfügung.